26.05.2021 Betroffeneninitiative

Anschreiben gegen das Trauma: Digitaler Infoabend zu Online-Schreibprogramm für Menschen mit DDR-Heimerfahrung am 3. Juni 2021, 18 Uhr

Die Betroffeneninitiative „Missbrauch in DDR-Heimen“ lädt am Donnerstag, den 3. Juni 2021 um 18 Uhr, zu einem digitalen Infoabend ein. Gemeinsam mit Frau Prof. Wagner von der MSB Medical School Berlin und Ihrem Team stellen wir ein speziell für ehemalige DDR-Heimkinder entwickeltes Online-Schreibprogramm zur Aufarbeitung von Heimerfahrungen vor und bieten Raum für Fragen und Austausch. Haben Sie Interesse an der digitalen Infoveranstaltung, melden Sie sich bitte bis zum 2. Juni an unter kontakt@betroffeneninitiative-torgau.de oder 01573 7278143. Sie erhalten dann die Zugangsdaten für die Zoomkonferenz.

Die Betroffeneninitiative „Missbrauch in DDR-Heimen“ lädt am Donnerstag, den 3. Juni 2021 um 18 Uhr, zu einem digitalen Infoabend ein. Gemeinsam mit Frau Prof. Wagner von der MSB Medical School Berlin und Ihrem Team stellen wir ein speziell für ehemalige DDR-Heimkinder entwickeltes Online-Schreibprogramm zur Aufarbeitung von Heimerfahrungen vor und bieten Raum für Fragen und Austausch. Mithilfe von Schreibaufgaben nähern sich die Betroffenen über einen Zeitraum von sechs Wochen ihrer Vergangenheit und beginnen diese mit psychologischer Unterstützung aufzuarbeiten, neu zu ordnen und das Vergangene mit dem Gegenwärtigem zu verbinden. Das hilft, um einen besseren Umgang mit den Folgeerscheinungen zu finden. Das Online-Schreibprogramm ist eines von vier Teilprojekten des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsverbunds „TESTIMONY – Erfahrungen in DDR-Kinderheimen. Bewältigung und Aufarbeitung“ und noch gibt es freie Plätze: Über die Webseite www.DDR-Heimerfahrung.de und unter der E-Mail-Adresse kontakt@DDR-Heimerfahrung.de können sich Betroffene zur Teilnahme anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.



Haben Sie Interesse an der digitalen Infoveranstaltung, melden Sie sich bitte bis zum 2. Juni an unter kontakt@betroffeneninitiative-torgau.de oder 01573 7278143. Sie erhalten dann die Zugangsdaten für die Zoomkonferenz.