11.02.2019 Betroffeneninitiative

Veranstaltung Buchlesung mit Manuela Keilholz und Gerd Keil

Manuela Keilholz

Für den Weg in ihre gedankliche und emotionale Freiheit musste sie einen hohen Preis zahlen. Sie wagte, Fragen zu stellen, an der alle ihrer bisherigen Beziehungen zerbrachen und aufgrund derer, Familie und Freunde sie nun verleugnen.

Gerd Keil

Mit seinem sozialistischen Elternhaus kam er nicht klar, die Stasi fügte ihm seelische Verletzungen vor. Seine Erfahrungen hat der frühere Berliner und heutige Wienhäuser Gerd Keil in einem Buch verarbeitet.

http://www.manuelaundgerd.de/