2018 Selbsthilfegruppe

SHG " Verbogene Seelen"

Die Broschüre der Selbsthilfegruppe zeigt die Arbeit auf, welche in den letzten Jahren geleistet wurde. Seit Oktober 2011 trifft sich diese Gruppe monatlich in der Gedenkstätte GJWH Torgau um über ihr Erfahrungen und Probleme im Alltag zu diskutieren.

Mit drei Biografien von Betroffenen wird aufgezeigt wie die Entwicklung der Kindheit in den Einrichtungen der Jugendhilfe der DDR verlief. Aufarbeitung dieser dunklen Geschichte der DDR ist immer noch sehr wichtig und wir liefern einen Teil dazu, dass dies nicht vergessen wird. Dafür nehmen wir an Veranstaltungen teil und führen auch Gespräche mit Politikern.

Wir danken der AOK Plus Sachsen und Thüringen für die
Unterstützung unserer Arbeit und die Förderung dieser Broschüre.

Ein besonderer Dank gilt dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs Johannes-Wilhelm Rörig und den Mitgliedern der Aufarbeitungskommission.

Preis 2,00 Euro zzgl. Versand